EUR zu Rand nun bei fast 1:15 – Südafrika ist so günstig wie nie!

In Südafrika bekommt der deutsche Urlauber und Investor derzeit(!!) für seinen Euro den Gegenwert von 2,65 Euro und damit deutlich mehr als vor einem Jahr. Das hat mit den Turbulenzen an den internationalen Devisenmärkten zu tun, wo vor allem die Währungen der Schwellenländer stark unter Druck gekommen sind, wohingegen der (deutsche) Euro (noch) als eine Art sicherer Hafen fungiert(e).

Und absehbar sollte sich das Verhältnis in wenigen Jahren erneut wie von 2008 bis 2011 zu Südafrika umgekehrt verändern:  Auf einen Kurs von 1:10 oder darunter.

Wer heute in Südafrika z.B. in ein Ferienhaus oder  einen Zweitwohnsitz investiert, kann zumindest auf die vergangenen 10 Jahre bezogen eigentlich nicht verkehrt liegen. Euro und Rand sind recht volatil.